Brunner Kultur Club

Tagesausflug für Mitglieder

48 Personen hatten sich für den Mitgliederausflug am 20. Juli angemeldet. Pünktlich um 08:30 Uhr war Abfahrt von der Volksschule Brunn/Geb. Die Fahrt ging zunächst über Schwechat und Fischamend nach Mönchhof im nördlichen Burgenland. Dort besuchten wir das Dorfmuseum. Es wurde 1990 eröffnet und gehört zu den touristischen Attraktionen in der Region. Rund 35 Gebäude mit Werkstätten, Arbeitsgeräten und Gebrauchsgegenständen vermittelten einen Eindruck vom Alltagsleben vor einigen Jahrzehnten.

Weiter ging dann die Fahrt nach Frauenkirchen, wo wir eine kurze Führung durch die Basilika zu Mariä Geburt machten. Die römisch-katholische Kirche machte den Ort bereits im 14. Jahrhundert zu einem bekannten Wallfahrtsort. Die Einheitlichkeit von Bauwerk und Ausstattung machen den barocken Kirchenraum zum Schönsten des Burgenlandes. Die Kirche gehört zur Diezöse Eisenstadt und steht unter Denkmalschutz.

Zum Mittagessen blieben wir in Frauenkirchen und gingen ins Landgasthaus „Altes Brauhaus“ gleich gegenüber der Kirche. Das vor 340 Jahren gegründete „Virts- und Brayhaus“ strahlt Gemütlichkeit aus und lässt mit seinem unterirdischen Kreuzgewölbegang und der Einrichtung seiner Räume die lange Geschichte des Hauses erahnen. Bei Schönwetter konnten wir im schattigen Garten bei Storchengeklapper pannonisches Flair genießen.

Nach dem Essen ging die Fahrt weiter nach Illmitz im Herzen des Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel. Mit Pferdekutschen erkundeten wir die Region am Ostufer des größten Steppensees Europas. Das Gebiet ist Heimat für über 250 Vogelarten, die hier ideale Lebensbedingungen vorfinden. Die Kutscher der Pferdewagen verfügen über ein breites Wissen über die vielfältige Vogelwelt und gaben ihr Wissen gerne weiter.

Um 18:00 Uhr sind wir wieder in Brunn eingetroffen.

Es war ein gelungener, netter Ausflug und die Teilnehmer waren zufrieden.