Brunner Kultur Club


AKTUELLE FOTOS:
  • Faschingskonzert - The Turnarounds

  • ISS DIE GANS AUGUSTE NICHT

  • ADVENTABEND - heiter - besinnlich - gemütlich

  • Menorca - Insel für Tagträumer

    Multivisionsshow von und mit Gabi und Bruno Splichal

    Jahrhundertelang war Menorca wegen seiner strategischen Lage heiß begehrt und stand doch seit jeher im Schatten ihrer großen Schwesterninsel Mallorca, was sich auch in den Namen der beiden Inseln wiederfindet. Bedeutet doch Menorca "Die Kleine" und Mallorca "Die Größere"
    Warum also diesmal Menorca: Ganz einfach: Weil sie kleiner ist. Weil sie stiller ist. Weil sie überschaubarer ist und weil der Ballermann mitsamt seinen Begleiterscheinungen viele Seemeilen weit weg ist.
    Menorca ist die östlichste Insel der spanischen autonomen Region Balearen. Sie ist die ruhigste und am wenigsten überlaufene der drei Hauptinseln und gilt daher als die authentischste.
    Menorca ist eben anders!
    Menorca ist eine Insel für Tagträumer.

    Donnerstag, 15. März 2018
    BRUNO – Festsaal
    Franz Weiss-Platz 7
    2345 Brunn am Gebirge

    Beginn: 19:30 Uhr
    Einlass: 18:30 Uhr

    Eintritt: € 10,-
    Für AKNÖ-, BKC- und CCB-Mitglieder: € 8,-

  • Nabucco - Opernfahrt nach Bratislava

    Es gibt nur wenige Komponisten, deren Werke heute nicht mehr aus dem internationalen Opernrepertoire wegzudenken sind. Giuseppe Verdi zählt zu ihnen. Darüber hinaus gilt Verdi mit seinen 26 Opern als der wohl erfolgreichste und populärste Opernkomponist schlechthin. In die Geschichte Italiens ging er vor allem auch als Maestro della rivulozione ein, dessen Name zum Anagramm für die politische Parole Vittorio Emanuele Re D’Italia (Vittorio Emanuele, König von Italien) wurde. Verdi nahm in gewisser Weise die Rolle einer Galionsfigur des Widerstandes gegen die Habsburgmonarchie ein. Seine Zeitgenossen hörten und verstanden die in seinen Opern – mehr oder weniger – versteckten Freiheitsappelle. Verdis Nabucco ist eine Geschichte von Überhebung und Fall einer Macht, die sich selbst als transzendente Größe stilisiert.
    Der Freiheitschor ist zur inoffiziellen Hymne Italiens geworden und bewegt die Menschen wie eh und je. Neben diesem musikalischen Höhepunkt enthält Nabucco eine Fülle mitreißender Arien, Duette und Ensembles und eine packende Handlung.
    Gespielt wird in der alten Oper, dem historischen Bau des slowakischen Nationaltheaters im Stadtzentrum von Bratislava.
    Von Brunn führt die Busfahrt vorbei an den Ausgrabungen des Römerkastells Carnuntum nach Bratislava. Dort werden Sie von unserem Reiseführer in ein gutes Restaurant zum Abendessen geführt. Anschließend erleben Sie eine der beliebtesten Opern weltweit.

    Dienstag, 17. April 2018
    Abfahrt von der Volksschule Brunn am Gebirge um 15:30 Uhr
    Rückkehr nach Brunn ca. um Mitternacht

    Teilnahmegebühr (Fahrt, Abendessen und Opernkarte): € 80,-
    AKNÖ-, BKC- und CCB-Mitglieder: € 75,-

    Anmeldung mit Name und Adresse unter office@bkc.cc

    Bitte gültigen Reisepass oder Personalausweis mitnehmen

  • Dreierlei im Mai

    Die Künstlerin Brigitta Hirsch stellt vom 5. bis 19. Mai einen Querschnitt ihrer Werke im Brunner Heimathaus aus.
    Der Brunner Kultur Club gestaltet an drei Tagen ein Rahmenprogramm.

    Autorenlesung
    Brunner Autoren lesen aus selbst geschriebenen Manuskripten. Heiteres, Besinnliches, Skurriles – eine bunte Vielfalt an Beiträgen. Lauschen Sie Satirikern, Komödianten oder einfach nur Geschichtenerzählern.

    Donnerstag 10. Mai – 15:30 Uhr
    Brunner Heimathaus, Klavierzimmer im 1. Stock

    Eintritt frei
    --------------------

    Malworkshop
    Brigitta Hirsch zeigt, wie in wenigen Minuten ein schönes Bild entstehen kann – einfärbig oder farbenfroh. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Sie brauchen nur Experimentierfreudigkeit und Spaß an der Gestaltung.

    Samstag 12. Mai – ab 10:00 Uhr
    Brunner Heimathaus – im Hof

    Eintritt frei
    --------------------

    Frühschoppen
    Das Trio Junior spielt auf. Die Lieder, Texte und Dialoge sprühen vor Witz und Fröhlichkeit. Sie sind derb, schräg, bissig und ironisch. Überraschende und treffsichere Pointen sitzen perfekt. Das Spaßmachertrio sorgt für einen lustigen Vormittag.

    Samstag 19. Mai – ab 10:30 Uhr
    Brunner Heimathaus – im Stadl

    Eintritt frei

  • Faschingskonzert - The Turnarounds

    Der Veranstaltungsreigen 2018 des Brunner Kultur Clubs wurde am 2. Februar im Hotel Hlavacek mit den „Turnarounds“ fetzig-schwungvoll begonnen. Das Quintett brachte bekannte Songs und traditionelle Nummern – erfrischend neu arrangiert – aber auch zahlreiche Eigenkompositionen. Insgesamt eine interessante Palette von Blues über groovigen Swing, knackigem Rock’n’Roll bis hin zu bekannten Oldies aus den 60er und 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Es war für jede Altersgruppe etwas dabei. Das Motto der fünf Multiinstrumentalisten war: „Wir bringen alle in Schwung!“ Vor allem Bandleader und Frontman Dominik Ježek überzeugte mit kraftvollen Songs, schneidendem Gitarren-Rock, gefühlvollen Balladen und treibenden Folk-Rhythmen. Dominik sagt von sich selbst: „Musik ist mein Leben; meine Art Gefühle zu zeigen. Musik bedeutet für mich, in gleichem Rhythmus mit anderen Menschen zu sein. Musik ist Lebensenergie. Musik ist Gemeinschaft, Musik ist Party….. Ich bin Musik!!!

    Die Turnarounds beeindruckten mit Musik, Entertainment und Leidenschaft auf der Bühne.

    Einziger Wehmutstropfen: Die Veranstaltung hätte etwas mehr Besucher vertragen. Aber diejenigen, die gekommen sind, haben sich gut unterhalten und bezeugten das mit viel Applaus und dem Wunsch nach Zugaben.
    Und die gab es dann auch.

  • ISS DIE GANS AUGUSTE NICHT

    Die Gans Auguste sollte eigentlich als Braten auf dem Familienfesttagstisch enden. Dazu kam es jedoch zum Glück nicht. Der kleine Peter, das jüngste Kind der Familie Leopold, freundete sich mit der Gans an. Er gab ihr liebevoll den Namen „Auguste“. Und die beiden kamen ins schnattern. Peter fragte seine Freundin alles, was er über die Welt wissen wollte. Und Auguste hatte auf alles eine Antwort. Peter war überglücklich.
    Niemand aus der Familie Leopold brachte es nun vor den Feiertagen übers Herz, das freundliche Gänsetier zu töten. Nur ihre Federn musste sie lassen. Alle Versuche, sie auch ins Backrohr zu schieben, scheiterten und schließlich siegte dann bei allen doch die Vernunft. Auguste bekam einen warmen Pullover, damit die gerupften Federn wieder nachwachsen können. Und der kleine Peter durfte die Kiste mit der Gans neben sein Bett stellen – das hat er aber ohnehin schon immer heimlich getan.

    Die Puppenspielerin Cordula Nossek verkörperte gekonnt 5 verschiedene Rollen in einer Mischung aus klassischem Schauspiel, Figuren- und Marionettentheater. Federleicht schlüpfte sie in 5 verschiedene Rollen und gab auch jeder eine andere Stimme. Sie muss auch eine besondere Beobachtungsgabe haben, denn die dargestellten Personen waren von der Sprache bis zum Temperament sehr treffend dargestellt.

    Den Kindern hat es gut gefallen. Aber auch die Begleitpersonen – Eltern oder Großeltern – haben sich gut unterhalten.

    Es war ein gelungener Nachmittag.

  • ADVENTABEND - heiter - besinnlich - gemütlich

    Das weihnachtlich dekorierte Restaurant im Golf & Country Club Brunn bot am 1. Dezember den idealen Rahmen für einen stimmungsvollen Adventabend.
    Ing. Roman Kreitner, Vorstandsmitglied im Golfclub, eröffnete die Veranstaltung mit besinnlichen aber auch launigen Worten und freute sich, dass Bürgermeister
    Dr. Andreas Linhart, Pfarrer und Dechant Mag. Adolf Valenta und auch Kwangmin Rhee, Präsident des Golfclubs, den Veranstaltern die Ehre ihres Besuchs gaben. Der Saal war bis auf sehr wenige Plätze gut besucht und die Gäste freuten sich auf eine feierliche Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit. Die 5-Gspan-Musi spielte Adventmusik aus dem Salzkammergut und bei den traditionellen, alten und bekannten Weihnachtsliedern sang das Publikum begeistert mit. Der vom Fernsehen bekannte und beliebte Moderator Günter Tolar unterhielt die Gäste mit heiter-besinnlichen Geschichten passend zum Motto des Abends. Der Eintritt war frei, der Reinerlös einer Spendensammlung kam einer leidgeprüften Brunner Familie zugute, deren Sohn Emanuel einen schweren Schicksalsschlag erlitten hatte. Die Küche bot köstliche Speisen und Getränke und so ging der Abend nach Ende der Darbietungen nahtlos über in ein gemütliches Beisammensein in angenehmer Clubatmosphäre.
    Alles in allem ein gelungener Abend - Dank gebührt allen Mitwirkenden und Organisatoren.